Zum Inhalt springen
12.08.2017

In Linz beginnt's!

Judo-Team holt sich den Feinschliff für die WM auf der Gugl - mit fünf anderen Nationen. Judokas für Randori gesucht.

Das gab’s im österreichischen Judo noch nie. Das ÖJV-Nationalteam hat sich zur sogenannten UWV, also der Unmittelbaren Wettkampf-Vorbereitung, hochkarätige Trainingspartner auf die Linzer Gugl eingeladen.

Gleich sechs Nationen holen sich in Oberösterreich den Feinschliff für die Weltmeisterschaften in Budapest, darunter auch WM-Gastgeber Ungarn.

Der Oberösterreicher Peter Scharinger kehrt als Teamchef des dänischen Nationalteams in die Heimat zurück. Außerdem sind auch noch Marokko, Saudi Arabien und Australien dabei.

Für Kathrin Unterwurzacher, Bernadette Graf und Co. stehen täglich mehrere Trainingseinheiten auf dem Programm, darunter auch jeweils eine Randori-Einheit, immer ab 17 Uhr (außer am Donnerstag, da geht es um 18:30 Uhr los)– und für diese werden noch Judoka gesucht.

Heimische Kämpfer können so einen kleinen Teil dazu beitragen, das ÖJV-Team in der Vorbereitung bestmöglich zu unterstützen. Auch die Vormittags-Einheiten sind grundsätzlich offen, eigenen sich aber aufgrund der individuellen Gestaltung nur bedingt zum Mitmachen.